Praxis für Osteopathie und Naturheilkunde Werner Zender, Heilpraktiker/medizinischer Masseur

Wirbel- und Gelenktherapie nach Dorn

Die Dorn-Therapie ist eine Therapieform, bei der der Therapeut durch sanfte Bewegungen der Gelenke und Wirbel eine Heilwirkung auf den gesamten Organismus ausübt. Sie ist eine behutsamere Methode, um Gelenke in die richtige Stellung zu bringen und die Wirbelsäule mittels Daumendruck in die richtige Haltung zu führen.

Ein wichtiges Element dieses Ansatzes ist es, dass der Patient während der Therapie Bewegungen wie beispielsweise Arm-, Beinschwingungen oder Kopfbewegungen ausführt, welche Schäden von Sehnen, Bändern und anderen Komponenten des Bewegungsapparates entgegenwirkt.
Unterstützend zu der Behandlung des Therapeuten bekommt der Patient Übungen gezeigt, die er zu Hause durchführen kann. Durch die Heimübungen soll ein Wiederauftreten der Fehlstellungen verhindert werden.

Die Dorn-Therapie wird oft in Kombination mit der Breuß-Massage angewendet.

Anwendung bei

  • Rückenbeschwerden
  • Wirbelblockaden
  • Beckenschiefstand, Skoliose
  • Beinlängendifferenz
  • Muskelverspannungen
  • Bandscheibenvorfall