Praxis für Osteopathie und Naturheilkunde Werner Zender, Heilpraktiker/medizinischer Masseur

Der Weg zu Gesundheit und Harmonie:
Kundalini-Yoga

 

Kundalini-Yoga ist eine besondere Form des Yoga. Es ist mit dem bekannteren Hatha-Yoga verwandt, aber in seinen Übungen dynamischer, denn es richtet sich stark auf das Spüren der eigenen Lebensenergie.

Durch die Meditation, die im Kundalini-Yoga in sehr vielen Variationen praktiziert wird, entsteht eine Vielfalt von Möglichkeiten, individuelle Themen zu bearbeiten.

Die Übungsreihen des Kundalini-Yoga sind dynamisch und meditativ, entspannend und belebend. Eine typische Yogastunde besteht aus Einstimmung, Übungsreihe, Tiefenentspannung und Meditation.

Kundalini Yoga kann das Herzkreislauf–Immunsystem stärken, Konzentration und Ausdauer erhöhen und Nervosität reduzieren. Im Zusammenhang mit meditativen Übungen wird nicht nur das Körperbewusstsein sensibilisiert, sondern auch das geistig-seelische Bewusstsein. Die eigenen kreativen Energien können so freigesetzt werden.

 



Anwendung bei

  • Stress und Erschöpfung
  • Nervosität, Unausgeglichenheit

Reinigt, entspannt und fördert das allgemeine Wohlbefinden, erweckt die kreative Energie

Das Schöne an diesem Yogastil ist, dass er sich für jedermann eignet, unabhängig von Alter, körperliches Fitnesszustand oder Lebenssituation. Jeder bestimmt für sich seine eigenen Grenzen. Durch Kundalini-Yoga lernt man sein eigenes Potential kennen (körperlich, geistig und seelisch) und kann dieses in sein Leben integrieren und seine Selbstheilungskräfte aktivieren.
Stefanie Braun, Yoga-Lehrerin